Zweitliga-Kolumne von Jörg Wontorra

Werders Kader ist nicht ausbalanciert

Vor dem Heidenheim-Spiel analysiert Jörg Wontorra Werder Bremens sportliche Lage - und benennt viele Probleme und Missstände. Die Zweitliga-Kolumne.
30.09.2021, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Jörg Wontorra

Jetzt also Heidenheim. Wenn's denn doch wenigstens Hoffenheim sein würde. Vor ein paar Jahren hätte man als Werderaner nicht mal dieses Stoßgebet ausgestoßen, sondern sich wie selbstverständlich auf Bayern oder Dortmund vorbereitet. Heute aber sagt es viel aus über die Entwicklung, die der Fußball hierzulande genommen hat. Ja, ja, die Creti und Pleti von einst haben das ehedem so stolze Bremen überholt und eingeholt. Und Heidenheim, da war ja auch noch was! Na klar, die Relegation 2020 – mit der Angst im Nacken und diesen unentschiedenen Spielen, die trotzdem entschieden über den Klassenerhalt. Nun also das erste reguläre Punktspiel dieser beiden, und wieder hat sich die Welt weitergedreht. Heidenheim kommt – tabellarisch – als Spitzenklub und Werder als graue Maus der zweiten Liga daher. Und die Kleinstadt-Truppe hat auch noch diese Rechnung aus dem Jahr 2020 offen. Wenn sie an diesem Freitag getilgt wird, dürfte das Team von Markus Anfang mächtig in Schieflage geraten.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren