Kohfeldt zur Personalsituation

Jóhannsson fehlt wohl weiter, Hoffnung bei Delaney

Noch ist sowohl bei Aron Jóhannsson als auch bei Thomas Delaney nicht ausgeschlossen, dass sie am Sonnabend gegen Hoffenheim (15.30 Uhr) mit dabei sein können. Tendenzen gibt es jedoch bei beiden.
10.01.2018, 17:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (mw)
Jóhannsson fehlt wohl weiter, Hoffnung bei Delaney
nordphoto

Ishak Belfodil und Ole Käuper sind zurück im Mannschaftstraining, bei Aron Jóhannsson könnte das noch etwas dauern. Der US-Stürmer laboriert an einer Innenbandverletzung, arbeitete am Mittwoch individuell. Florian Kohfeldt wollte noch nicht ausschließen, dass sein Angreifer doch noch rechtzeitig für den Rückrundenauftakt gegen Hoffenheim fit wird – noch ist Jóhannsson allerdings nicht schmerzfrei.

Besser sieht es bei Thomas Delaney aus. Der war am Mittwoch mit muskulären Problemen noch geschont worden. Letztlich sei es vor allem eine "Risikoabwägung", wann Delaney wieder auf dem Platz steht, verriet Kohfeldt. Dabei ginge es besonders darum, dass Delaney wieder bei voller Fitness sein müsse, um keine Verschlimmerung der derzeit nur leichten Beschwerden zu riskieren.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+