Nach Spiel Werder gegen Bielefeld

Kein längerer Ausfall für Stürmer Füllkrug

Beim Spiel gegen Bielefeld wurde Werder-Stürmer Niclas Füllkrug von hinten umgetreten. Jetzt gibt es die Entwarnung: Es droht kein längerer Ausfall.
11.03.2021, 19:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Björn Knips
Kein längerer Ausfall für Stürmer Füllkrug

Dr. Daniel Hellermann (l.), Mannschaftsarzt SV Werder Bremen, behandelt Niclas Füllkrug.

Andreas Gumz

Der Tritt auf die Achillessehne sah übel aus, doch Werder-Stürmer Niclas Füllkrug droht kein längerer Ausfall. Das haben die Untersuchungen ergeben. „Es ist nichts kaputt“, gab Sportchef Frank Baumann am Donnerstagnachmittag auf Nachfrage unserer Deichstube Entwarnung: „Es ist eine starke Prellung, die sehr schmerzhaft ist. Aber es müsste eigentlich am Samstag gehen.“ Damit ist das Heimspiel gegen den FC Bayern München gemeint.

Lesen Sie auch

Beim Bundesliga-Nachholspiel am Mittwochabend hatte Bielefelds Nathan de Medina Gegenspieler Füllkrug im Mittelfeld von hinten umgetreten, nicht absichtlich, aber schon ziemlich unglücklich. Schiedsrichter Markus Schmidt zeigte ihm die Gelbe Karte, auf Intervention der Video-Assistentin Bibiana Steinhaus zückte er dann aber den roten Karton.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+