Eine Woche vorm Pokalfinale

Kohfeldt erwartet Rangnick mit Vollgas

Wie tritt Leipzig am letzten Spieltag in Bremen an? Schließlich geht es für das Team von Ralf Rangnick nur eine Woche später im Pokalfinale gegen den FC Bayern um sehr viel. Werder rechnet nicht mit Geschenken.
12.05.2019, 17:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kohfeldt erwartet Rangnick mit Vollgas
Von Christoph Sonnenberg
Kohfeldt erwartet Rangnick mit Vollgas
dpa

Für Werder steht viel auf dem Spiel in der letzten Partie der Saison, RB Leipzig dagegen hat die Ziele in der Liga schon erreicht. Die Qualifikation zur Champions League steht fest, daran würde auch eine Niederlage in Bremen am 34. Spieltag nichts verändern. Der Höhepunkt für RB steht erst eine Woche später an: das Pokalfinale am 25. Mai in Berlin gegen den FC Bayern München. Für RB Leipzig die historische Chance, erstmals einen großen Titel zu gewinnen.

Lassen es die Leipziger gegen Bremen also etwas langsamer angehen? Eher nicht, vermuten sie bei Werder. „Rangnick ist nicht so der Typ, der Spiele abschenkt“, sagt Florian Kohfeldt. „Sie haben eine überragende Rückrunde gespielt, sind extrem konstant. Und sie werden auf jeden Fall versuchen, im Rhythmus zu bleiben für das Finale.“

Leipzig werde niemanden schonen, und sie würden wohl auch nichts verschenken. Kohfeldt: „Die werden Vollgas geben. Aber selbst dann können wir sie schlagen.“ Sich allzu viele Gedanken über die Verfassung Leipzigs zu machen, das durch ein 0:0 gegen Bayern am Wochenende den vorzeitigen Titelgewinn der Münchner verhinderte, hält Werders Abwehrchef Niklas Moisander ohnehin für vergeudete Energie: „Wir sollten uns nur auf uns konzentrieren.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+