Training am Mittwoch

Kohfeldt krank, Vogt steigt ein

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Rückrundenauftakt, am Mittwoch haben die Werder-Profis ihre erste richtige Trainingseinheit der Woche absolviert. Kevin Vogt war erstmals dabei, dagegen fehlte der Coach.
15.01.2020, 10:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Kohfeldt krank, Vogt steigt ein
nordphoto

Dieses Mal hatte der Co-Trainer das Sagen: Weil Florian Kohfeldt krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand und vermutlich erst am Donnerstag wieder zum Team stößt, leitete Tim Borowski am Mittwochmorgen die Einheit am Weserstadion. Zu den Spielern, die auf dem Rasen standen, gehörte erstmals auch Kevin Vogt. Der Innenverteidiger war jüngst vom Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim ausgeliehen worden. Nicht ganz so gut sieht es dagegen für Ludwig Augustinsson und einen Einsatz am Sonnabend in Düsseldorf (15.30 Uhr) aus. Der Schwede sollte eigentlich ins Training einsteigen, doch die Rückkehr verzögerte sich erneut. Immerhin: Fin Bartels übte wieder im Kreise der Mannschaft, am Nachmittag werde er jedoch erneut aussetzen, kündigte Werder an.

Genau andersherum verhält es sich mit Milos Veljkovic und Leonardo Bittencourt. Das Duo war am Morgen noch nicht zu sehen, soll dann am Nachmittag aber in einer nicht-öffentlichen Einheit wieder mitmischen. Erst am Donnerstag sind nach derzeitigem Stand wieder Zuschauer zugelassen, auch das Abschlusstraining am Freitag um 13 Uhr unmittelbar vor der Abreise nach Düsseldorf darf von den Fans beobachtet werden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+