Werder-Training Bittencourt erneut auf dem Platz – Hoffnung auf Rückkehr steigt

Drei Spiele setzt Leonardo Bittencourt bereits aus. Doch Werders Mittelfeldspieler arbeitet am Comeback. Am Freitag stand er zusammen mit Niclas Füllkrug und Dikeni Salifou erneut auf dem Trainingsplatz.
23.09.2022, 16:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von hag

Leonardo Bittencourt hat am Freitagmorgen erneut auf dem Trainingsplatz mitgemischt. Ende August, bei der 3:4-Heimniederlage gegen Frankfurt, war der Mittelfeldspieler von Werder Bremen mit einer Zerrung im Rippenbereich ausgewechselt worden. Die folgenden drei Bundesligaspiele gegen Bochum, Augsburg und Leverkusen verpasste der 28-jährige seitdem. Vergangene Woche trainierte er das erste Mal wieder individuell, seitdem steigt die Hoffnung, dass er am Sonnabend, 1. Oktober, beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr) wieder zur Verfügung steht.

An der Seite von Bittencourt war am Freitag auch Niclas Füllkrug zu sehen. Nachdem der Angreifer sich beim vergangenen Bundesligaspiel in Leverkusen eine Kopfverletzung zugezogen hatte, pausierte er bei den jüngsten Trainingseinheiten, auch das Testspiel in Hannover ließ er aus.

Komplettiert wurde Werders kleines Trainingsgrüppchen durch Dikeni Salifou. Der 19-jährige Mittelfeldspieler, der vor der Saison ablösefrei vom FC Augsburg gekommen war, sich aber seit Beginn der Sommervorbereitung mit einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich herumplagt, ist bereits seit Wochen individuell auf dem Platz unterwegs. Die übrigen Werder-Akteure blieben nach der 0:2-Testspielniederlage bei Hannover 96 am Donnerstag innerhalb des Stadions.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+