Klaassen im "Deichstube"-Interview

Litmanen und Bergkamp als Vorbilder

Im zweiten Teil eines Interviews mit der "Deichstube" spricht Davy Klaassen über seinen vorherigen Klub Everton, seine Vorbilder und eine unverhoffte Hilfe von Fußball-Legende Johan Cruyff.
10.08.2018, 19:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw

Die Zeit beim FC Everton ist nicht seine beste gewesen, doch trotzdem will Davy Klaassen im Interview mit der "Deichstube" kein schlechtes Wort über den englischen Klub aus Liverpool verlieren. "Es wäre nicht fair, jetzt ein hartes Urteil über den Klub zu fällen, denn eigentlich ist es ein toller Verein – mit besonderen Fans und netten Mitarbeitern", sagt der Niederländer.

Nach seinen Vorbildern befragt, nennt der 25-Jährige Jari Litmanen und Dennis Bergkamp, die beide ebenso wie er einst bei Ajax Amsterdam gespielt haben. Über den niederländischen Stürmer sagt er: "Er hat eine unglaubliche Technik und Übersicht – ein fantastischer Fußballer." Bergkamp sei ein ruhiger Mensch, das habe er in den sechs Jahren erlebt, in denen er zum Trainer-Team von Ajax gehörte, als Klaassen dort noch selbst spielte.

Bergkamp war nicht der einzige einstige Star, den Klaassen im Laufe seiner Zeit bei Ajax kennenlernte. Johan Cruyff tat ihm vor sieben Jahren einen großen Gefallen, als der Neu-Bremer mit gerade einmal 18 Jahren schwer verletzt war. Cruyff machte es möglich, dass Klaassen von Ärzten in Barcelona behandelt werden konnte.

"Wir hatten nie miteinander gesprochen", sagt Klaassen. Er habe nur gewusst, dass Cruyff den Kontakt zu den Ärzten hergestellt hatte. In Barcelona traf er ihn: "Dann kam er einfach zu mir, erkundigte sich, wie es mir geht und hat mich dann auch noch zum Essen eingeladen." Natürlich habe er mit Cruyff viel über Fußball gesprochen. "Er ist der größte Fußballer Hollands", schwärmt Klaassen vom einstigen Mittelfeld-Ass.

Das ganze Interview gibt es hier.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+