„Bild“ berichtet

Lorenz verlässt nach Herz-OP Intensivstation

Vor einigen Wochen hat sich Werder-Legende Max Lorenz in Bremen einer Operation am Herzen unterzogen. Wie die „Bild“ berichtet, hat der Deutsche Meister von 1965 die Intensivstation inzwischen verlassen.
27.10.2018, 13:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw
Lorenz verlässt nach Herz-OP Intensivstation
nordphoto

„Es sind positive Nachrichten. Der Eingriff war sehr schwer“, sagte Lorenz' Sohn Sven der „Bild“. „Aber dank der hervorragenden Betreuung kann er in der nächsten Woche seine Reha antreten und sich erholen.“ Insgesamt 19 Tage hatte Lorenz im Klinikum Links der Weser auf der Intensivstation verbracht, zuvor hatte er eine knapp dreieinhalbstündige Operation über sich ergehen lassen müssen.

Den kompletten Artikel gibt es in der aktuellen Ausgabe der „Bild“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+