Baumann hofft auf Rückkehr im November

Max Kruse macht Fortschritte

Max Kruse soll nach seinem Außenbandriss im Pokalspiel gegen Lotte noch im November wieder für Werder auf dem Platz stehen. Derzeit befindet sich Werders Offensivspieler im Aufbautraining.
10.10.2016, 14:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Max Kruse macht Fortschritte
Von Marc Hagedorn
Max Kruse macht Fortschritte

Max Kruse soll nach seinem Außenbandriss noch in diesem Jahr wieder für Werder auflaufen.

imago

Max Kruse soll nach seinem Außenbandriss im Pokalspiel gegen Lotte noch im November wieder für Werder auf dem Platz stehen. Derzeit befindet sich Werders Offensivspieler im Aufbautraining

Wenn alles glatt läuft, dann könnte Max Kruse noch fünf Mal für Werder in diesem Jahr auflaufen. „Es sieht ganz gut aus, er ist im Plan“, sagte Werders Geschäftsführer Frank Baumann am Montag. Im Plan bedeutet dabei auch, dass Kruse seine Reha ab jetzt in Bremen am Weserstadion fortsetzt, nachdem er zuvor in Hamburg gearbeitet hat.

Im Moment darf Kruse, der sich im Pokalspiel gegen Lotte einen Außenbandriss im Knie zugezogen hatte, Fahrrad fahren und für die Oberkörpermuskulatur arbeiten. Schon sehr bald soll er auch aufs Laufbahn dürfen. Werder geht mit dem Thema Kruse-Rückkehr sehr behutsam um, „wir werden nichts riskieren“, sagte Cheftrainer Alexander Nouri. Aber Baumann ergänzte immerhin: „Eine Rückkehr vor Ende November ist die Zielsetzung.“ Am 26. November findet das Nordderby gegen den HSV statt, danach muss Werder bis Weihnachten noch gegen Ingolstadt, Hertha, Köln und Hoffenheim spielen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+