Mögliche Werder-Aufstellung

Mit Toprak, aber wohl ohne Rashica

Kohfeldt ist in einer misslichen Lage: Er will seine Spieler bei dem Pokalspiel gegen Leipzig am Freitagabend für das Ligafinale schonen. Auf der anderen Seite hängt sein Job an der Partie.
30.04.2021, 18:19
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Björn Knips
Mit Toprak, aber wohl ohne Rashica

Ömer Toprak ist beim Spiel am Freitagabend wohl dabei.

Andreas Gumz

Für Florian Kohfeldt ist das Pokal-Halbfinale ein Endspiel, weil es um seinen Job geht. Doch bei seiner Aufstellung für die Partie gegen RB Leipzig will der Trainer des SV Werder Bremen trotzdem Rücksicht auf den Abstiegskampf in der Bundesliga nehmen. „Ich bin mir der Verantwortung gegenüber diesem Verein trotz der sehr speziellen Situation bewusst“, sagt Kohfeldt und kündigt an: „Es werden nur die spielen, bei denen wir kein unkalkulierbares Risiko eingehen müssen.“ Und deshalb wird bei Ömer Toprak, der gerade erst seine Wadenverletzung überstanden hat, natürlich ganz genau hingeschaut. Doch Kohfeldt hält einen Einsatz für vertretbar.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren