Werder Bremen Naldo hofft auf Comeback gegen Hoffenheim

Bremen. Innenverteidiger Naldo wird Werder auch im Freiburg-Spiel fehlen. Der Brasilianer, der ein angerissenes Außenband im Knie kurieren muss, hofft aber auf einen Einsatz eine Woche später im Heimspiel gegen Hoffenheim.
01.02.2012, 09:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Innenverteidiger Naldo wird Werder auch im Freiburg-Spiel fehlen. Der Brasilianer, der ein angerissenes Außenband im Knie kurieren muss, hofft aber auf einen Einsatz eine Woche später im Heimspiel gegen Hoffenheim.

Die neuesten Röntgenbilder, angefertigt am vergangenen Wochenende, würden vielversprechend aussehen, sagte Naldoam Dienstag. Er ginge jetzt zweimal täglich aufs Ergometer und wolle nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Prödl begrüßt Kumpel Junuzovic

Auch Sebastian Prödlist am Dienstag am Weserstadion aufgetaucht. Er wollte einerseits seinen neuen Mitspieler und Freund Zlatko Junuzovic begrüßen und andererseits mit dem Trainer Thomas Schaaf sprechen und das mal direkt und nicht wie zuletzt nur am Telefon.

Der Verteidiger musste nach seiner schlimmen Gesichtsverletzung im Spiel von Kaiserslautern vergangene Woche operiert werden (wir berichteten). Derzeit muss er sich mit zwei Titanplatten sowie einer Mundklammer arrangieren und auch Tabletten gegen die Schmerzen nehmen.

Den zwar unbeabsichtigten aber heftigen Fußtritt von Lautern-Stürmer Kouemaha habe er aber zumindest mental schon recht gut verarbeitet, sagte der Österreicher. „Das gehört zum Sport dazu, ich hatte bestimmt schon fünfzigmal eine solche Situation, und es ist nichts passiert.“ Ihm sei es wichtig zu wissen: Dafür, dass er nun lange ausfällt und nicht spielen kann, kann er nichts. „Schlimmer wäre, wenn ich mir etwas vorzuwerfen hätte“, sagte Prödl. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+