Ex-Bremer geht nach Frankreich

Naldo wechselt zur AS Monaco

Naldo verlässt Schalke 04 nach zweieinhalb Jahren und schließt sich der AS Monaco an. Dem früheren Werder-Abwehrchef ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, er nennt aber einen guten Grund für den Wechsel.
03.01.2019, 18:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw
Naldo wechselt zur AS Monaco
dpa

Erst im Oktober verlängerte Naldo seinen Vertrag bei Schalke 04 bis 2020. Nun verlässt er den Ruhrpottklub überraschend und wechselt zur AS Monaco in die französische Ligue 1, wie die beiden Klubs am Donnerstag mitteilten. Der frühere Abwehrchef von Werder hat in Monaco ebenfalls bis 2020 unterschrieben und wird dort künftig vom früheren französischen Stürmerstar Thierry Henry trainiert.

„Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber ich bin so ehrgeizig und fühle mich noch so fit, um noch einmal eine neue große Herausforderung in einer großen Liga anzunehmen“, wird der 36-jährige Innenverteidiger auf der Website von Schalke 04 zitiert. Naldo hatte in der laufenden Saison lediglich sieben Einsätze in der Bundesliga und kam in der Champions League immerhin viermal zum Zug.

Der 1,98 Meter große Brasilianer verlässt damit nach 13 Jahren die Bundesliga. In dieser Zeit absolvierte Naldo 358 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse und schoss dabei 46 Tore. Für Werder Bremen machte der 36-Jährige 173 Partien und erzielte 22 Treffer.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+