Elf Bremer für Länderspiele nominiert Nationaldress statt Werder-Raute

Elf Werderaner sind in der aktuellen Länderspielpause für ihre Nationalmannschaften berufen worden. Hier gibt es eine Übersicht, wer wann gegen wen spielen könnte.
19.03.2019, 13:21
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von mw

Maximilian Eggestein für Deutschland:

Werders Shootingstar könnte seine ersten beiden Länderspiele absolvieren. Zunächst geht es Mittwoch, den 20. März (Anstoß 20.45 Uhr) gegen Serbien und am Sonntag, den 24. März (Anstoß 20.45 Uhr), muss die DFB-Elf in den Niederlanden ran.

Johannes Eggestein für Deutschlands U21:

Der Bremer Stürmer ist für das deutsche U21-Aufgebot gegen Frankreich am Donnerstag, den 21. März (Anstoß 18.30 Uhr) und gegen England am Dienstag, den 26. März (Anstoß 20.45 Uhr), nominiert.

Luca Plogmann und Jean-Manuel Mbom für Deutschlands U19:

Die beiden Nachwuchsspieler von Werder könnten bei drei EM-Qualifikationsspielen zum Einsatz kommen. Am Mittwoch, 20. März (Anstoß 15.30 Uhr), geht es zu Hause gegen Kroatiens U19 und am Sonnabend, 23. März (Anstoß 11 Uhr), gegen Norwegens U19. Am Dienstag, 26. März (Anstoß 14 Uhr), steht dann schon ein Auswärtsspiel bei Ungarns U19 an. Für die Partien steht zudem David Philipp auf Abruf.

Jiri Pavlenka und Theodor Gebre Selassie für Tschechien:

Die beiden Werder-Profis könnten am Freitag, 22. März (Anstoß 20.45 Uhr), in der EM-Qualifikation auswärts gegen England und am Dienstag, 26. März (Anstoß 20.45 Uhr), bei einem Freundschaftsspiel gegen Brasilien zum Einsatz kommen.

Milos Veljkovic für Serbien:

Der Innenverteidiger steht im Kader Serbiens für das Freundschaftsspiel gegen Deutschland am Mittwoch sowie für das EM-Qualifikationsspiel in Portugal am Montag, den 25. März (Anstoß 20.45 Uhr).

Milot Rashica für den Kosovo:

Der Bremer Torjäger ist für ein Freundschaftsspiel gegen Dänemark am Donnerstag, den 21. März (Anstoß 19 Uhr), und ein EM-Qualifikationsspiel gegen Bulgarien am Montag, 25. März (Anstoß 20.45 Uhr), nominiert.

Ludwig Augustinsson für Schweden:

Werders Linksverteidiger ist im Aufgebot für die zwei EM-Qualifikationsspiele der Schweden gegen Rumänien am Sonnabend, 23. März (Anstoß 18 Uhr), und in Norwegen am Dienstag, 26. März (Anstoß 20.45 Uhr).

Marco Friedl für Österreichs U21:

Der österreichische Verteidiger ist für die Partien der U21 gegen Italien am Donnerstag, den 21. März (Anstoß 18.30 Uhr), und gegen Spanien am Sonntag, den 24. März (Anstoß 18.45 Uhr).

Felix Beijmo für Schwedens U21:

Der junge Rechtsverteidiger könnte bei einem Freundschaftsspiel auswärts gegen Russlands U21 am Freitag, den 22. März (Anstoß 18 Uhr), zum Einsatz kommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+