Ole Werner: Es zählt nur das Thema Werder Bremen