Interimstrainer bekommt ein weiteres Spiel Nouri bleibt auch gegen Darmstadt Werder-Trainer

In der Trainerfrage ändert sich bei Werder Bremen vorerst nichts: Alexander Nouri bleibt weiterhin Interimstrainer der Bundesliga-Mannschaft. Das teilte Sportchef Frank Baumann dem WESER-KURIER mit.
26.09.2016, 11:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nouri bleibt auch gegen Darmstadt Werder-Trainer
Von Marc Hagedorn

In der Trainerfrage ändert sich bei Werder Bremen vorerst nichts: Alexander Nouri bleibt weiterhin Interimstrainer der Bundesliga-Mannschaft. Das teilte Sportchef Frank Baumann dem WESER-KURIER mit.

Alexander Nouri wird am morgigen Dienstag das erste Werder-Training der Woche leiten. In der Trainerfrage ändert sich bei Werder damit nichts - „und daran wird sich zeitnah auch nichts ändern“, teilte Sportchef Frank Baumann dem WESER-KURIER auf Anfrage mit. Damit wird Nouri auch am nächsten Sonnabend im Auswärtsspiel gegen Darmstadt 98 als Werder-Trainer auf der Bank sitzen.

Lesen Sie auch

Nouris Chancen, sogar dauerhaft Cheftrainer der Bundesliga-Mannschaft zu sein, sind nach den ersten sechs Tagen im Amt nicht kleiner geworden. Parallel, so Baumann am Wochenende, werde Werder den Trainermarkt aber weiterhin sondieren. Am Sonnabend feierte Werder mit einem 2:1-Sieg über den VfL Wolfsburg in der Nachspielzeit den ersten Sieg der Saison.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+