Vor dem Spiel gegen RB Leipzig

Nouri: "Serge brennt"

Am Sonnabend trifft Werder auf den finanzstarken Aufsteiger RB Leipzig. Vor dem Heimspiel haben sich Alexander Nouri, Frank Baumann und Felix Wiedwald den Fragen der Presse gestellt. Die PK zum Nachlesen.
16.03.2017, 10:17
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Nouri:
Von Jan-Felix Jasch
Nouri: "Serge brennt"

Serge Gnaby ist wieder fit und kann gegen Leipzig auflaufen. Sein Trainer Alexander Nouri erwartet einiges von ihm.

Nordphoto

Am Sonnabend trifft Werder auf den finanzstarken Aufsteiger RB Leipzig. Vor dem Heimspiel haben sich Alexander Nouri, Frank Baumann und Felix Wiedwald den Fragen der Presse gestellt. Die PK zum Nachlesen.

Das war es von der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen RB Leipzig.

Nouri gratuliert auch Clemens Fritz nochmal zur Wahl zum Sportler des Jahres.

"Wir sind in engem Austausch - auch mit der medizinischen Abteilung."

Ein Startelf-Einsatz von Claudio Pizarro wäre auch im Bereich des Möglichen.

Nouri: "Bargfrede fällt aus, bei Kruse schauen wir. Der Rest kann spielen und ist eine Option."

"Ich freue mich, ihn wieder zu sehen. Aber er ist Spieler von RB Leipzig, aber selbst, wenn er sich einen Wechsel vorstellen könnte, glaube ich nicht, dass es finanziell zu stemmen wäre."

Angesprochen auf eine mögliche Rückkehr von Davie Selke, weicht Baumann aus. "Am Sonnabend werde ich herzlich willkommen sagen."

Lesen Sie auch

"Wir werden in aller Ruhe mit Felix und seinem Berater sprechen."

Baumann bestätigt: "Er spielt definitiv eine Rolle in den Planungen, hat durch gute Leistungen Argumente gesammelt."

Wiedwalds Vertrag läuft im Sommer aus, absolviert er noch einige Spiele verlängert sich der Vertrag. Er würde gerne bleiben, wie der Verein mit ihm plant, werde sich in den kommenden Wochen zeigen.

Nouri wünscht Eric Oelschlägel Gute Besserung und sichert die Unterstützung des Teams zu: "Alles Gute von unserer Seite - auch für Jesper Verlaat."

Baumann vermeidet das Wort "Rückschlag". Es sei normal, dass ein Spieler nach einer längeren Pause noch etwas spüre. Er geht davon aus, dass es bald wieder besser ist.

Philipp Bargfrede wird am Chiemsee untersucht, nutzt eine andere Therapieform. Baumann geht davon aus, dass er in der kommenden Woche wieder im Training sein wird - zumindest anteilig.

"Die Kommunikation im Team stimmt. Siege sind wichtig für die Mannschaft."

Wiedwald: "Wir sind selbstbewusst und wollen die drei Punkte zuhause holen. Müssen aber aufpassen, Leipzig will sich auch beweisen und wieder siegen."

Nouri: "Thomas Delaney ist ein Kandidat für die Startelf. Er wird auf jeden Fall spielen."

Die Tabelle ist sehr eng, die Konkurrenz punktet auch. Ein Sieg wäre daher wichtig, um das Selbstvertrauen zu untermauern. Auch im Hinblick auf die anstehende Länderspielpause, so Nouri.

"Am Ende geht es um den Verein - etwas Größeres als jeder Einzelne", sagt Nouri schmunzelnd.

"Es geht schnell in alle Richtungen. Wir müssen ehrlich miteinander umgehen, um den Teamgedanken zu leben. Freuen uns über die Verfassung von Felix."

"Felix hat mit tollen Leistungen bewiesen, dass er ein wichtiger Teil des Teams ist. Und wir hoffen, dass es so weiter geht."

Nouri: "Letzten Monate und Wochen waren nicht einfach immer einfach für Felix. Aber er ist korrekt mit der Situation umgegangen und belohnt sich gerade für seine Engagement."

Wiedwald: "Ich bin nicht zu euphorisch. Ich versuche, der Mannschaft zu helfen und will immer mein bestes geben. Das hat in den letzten Wochen ganz gut geklappt."

Wiedwald erinnert sich gerne an die Zeiten, als er als Einlaufkind mit Frank Rost ins Weserstadion einlaufen durfte.

Lesen Sie auch

"Das Team ist gefestigt, wir stehen kompakter als in der Hinrunde und wollen weiter punkten."

Wiedwald hofft, dass alle im Team mit der Tabellensituation unzufrieden sind und das Team schnell aus dem Abstiegskampf raus kommt. Auch gegen seinen Spitznamen "Wiedwall" hat er nichts einzuwenden.

"Leipzig ist eine Bereicherung für den Fussball und die Bundesliga."

Frank Baumann: "Leipzig macht eine gute Arbeit, seit Jahren schon. Sie versuchen, das Projekt nachhaltig zu etablieren."

Im Vorfeld des Spiels sei besprochen worden, was erwartet werden könne. Baumann ist sicher, dass es eine gewaltfreie Zone bleiben wird und die Fans Kritik nur konstruktiv äußern - ohne Beleidigungen oder ähnliches.

Baumann erwartet vorbildliche Unterstützung der Fans und hat keine Bedenken bezüglich Anfeindungen gegen RB Leipzig.

Zu Gnabry sagt Nouri. "Er brennt. Wir werden ihn nicht daran hindern."

Damit dieses Vorhaben gelingen kann, muss das Umschaltspiel sauberer werden, so Nouri. Gerade mit schnellen Spielern wie Serge Gnabry, der wieder zur Verfügung steht, müssen solche Situationen besser ausgespielt werden.

Leipzig hat zuletzt zweimal in Folge nicht gewonnen, trotzdem unterschätzt Nouri den Aufsteiger sicher nicht. "Wir sind der Herausforderer."

"Wir wissen, was auf uns zukommt. Wollen mit dem Rückenwind aus den letzten Spielen und einem starken Rückhalt gewinnen."

Der Trainer erwartet ein ganz anderes Spiel als gegen Darmstadt.

"Leipzig hat schnell Fakten geschaffen, wollen auch aus Bremen Punkte mitnehmen. Aber trotzdem wollen wir bestehen und Punkte mitnehmen oder gewinnen", sagt Trainer Alex Nouri.

Felix Wiedwald spricht über die Tabellensituation: "Wichtig, dass wir weiter punkten. Wollen uns von den anderen unten absetzen."

"Wir sind weit davon entfernt, in Hochmut zu verfallen."

Nouri: "Wir wollen nicht nachlassen und müssen in jedem Spiel ans Limit kommen."

Kruse hat eine "Problematik auf der vorderen Oberschenkelseite", so Nouri.

Und gleich wird die Personalie Max Kruse thematisiert. Nouri: "Wir schauen von Tag zu Tag und hoffen, dass er noch grünes Licht für Samstag gibt."

Das Weserstadion wird ausverkauft sein, bestätigt Pressesprecher Michael Rudolph.

Es geht los: Nouri, Baumann und Wiedwald kommen auf das Podest.

Nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage wollen die Bremer versuchen, ihre Serie fortzusetzen. Spannend wird sein, ob Max Kruse mit wirken kann. Der Stürmer konnte aufgrund muskulärer Probleme am Mittwoch nicht mit der Mannschaft trainieren. Auch an diesem Donnerstag konnte er nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Herzlich willkommen zum Liveticker von der Werder-PK vor dem Heimspiel der Bremer gegen RB Leipzig am kommenden Sonnabend (15.30 Uhr).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+