Länderspielwoche und Verletzungspause bei Bargfrede Nur vier Spieler fehlen wegen Länderspielen

Bremen. Diese Woche sind Länderspiele, aber bei Werder fehlen deswegen nur Wiese, Ekici, Trinks und Papastathopoulos. Bargfrede hat sich im Spiel gegen Kaiserslautern eine Oberschenkelprellung zugezogen und muss nun eine Trainingspause einlegen.
08.08.2011, 09:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. So schnell ändern sich die Zeiten. Wenn sonst Länderspiele anstanden, dann fehlten Trainer Thomas Schaaf nicht selten zehn, zwölf Spieler, weil sie in ihre jeweiligen Nationalmannschaften berufen worden waren.

Am Mittwoch ist wieder ein Länderspieltag, Deutschland spielt gegen Brasilien, doch in Bremen wird man davon nicht viel merken. Bundestrainer Joachim Löw hat als einzigen Werderaner Tim Wiese berufen. Per Mertesacker darf nach seiner Verletzungspause noch einmal aussetzen in der DFB-Elf.

Unterwegs sind neben Wiese lediglich drei weitere Profis: Mehmet Ekici gehört zum Kader der Türkei gegen Estland, Abwehrmann Sokratis Papastathopoulos spielt mit Griechenland in Bosnien-Herzegowina. Nachwuchsmann Florian Trinks zählt zum deutschen U20-Aufgebot, das am Mittwoch gegen Luxemburgs U21 testet.

Eigentlich hatte er ja Foul gespielt, aber verletzt hat sich nicht der Gegenspieler, sondern Philipp Bargfrede selbst. Werders Sechser trug nach einem Zweikampf eine Oberschenkelprellung davon, wie sich gestern Morgen herausstellte. Bargfrede war im Spiel gegen Kaiserslautern wegen dieser Verletzung zur Halbzeit ausgewechselt worden, jetzt muss er zwei, drei Tage Pause mit dem Training machen. (WK)

.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+