Muskelverletzung beim Training am Mittwoch Pizarro für Leverkusen-Spiel fraglich

Fast zwei Stunden standen Werders Profis am Mittwochvormittag auf dem Trainingsplatz, für einen war aber schon deutlich früher Schluss: Claudio Pizarro. Am Nachmittag folgte dann die Diagnose seiner Verletzung.
13.03.2019, 16:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (mw)

Das Training am Mittwoch lief noch nicht lange, als es für Claudio Pizarro schon beendet war. Der Stürmer musste die Einheit abbrechen. Am Nachmittag teilte Werder mit, dass sich der Peruaner eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen habe. Noch sei unklar, wie lange der Stürmer ausfällt, heißt es weiter. Zumindest der Einsatz in Leverkusen am Sonntag (Anstoß 13.30 Uhr) sei allerdings fraglich.


Gute Nachrichten gibt es derweil von Sebastian Langkamp: Nach seiner während der Partie gegen den VfL Wolfsburg erlittenen Schulterverletzung konnte der Innenverteidiger am Mittwoch bereits unter Anleitung von Reha-Trainer Jens Beulke individuell trainieren.

Ansonsten waren Philipp Bargfrede, Ludwig Augustinsson und auch Davy Klaassen, der am Vortag noch erkrankt pausiert hatte, für individuelle Schichten im Kraftraum geblieben, während der Rest des Teams sich ab 10 Uhr auf dem Trainingsgelände am Weserstadion versammelt hatte, um sich auf das Auswärtsspiel am Sonntag in Leverkusen (Anstoß: 13.30 Uhr) vorzubereiten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+