Werder-Stürmer Pizarro hat Bode im Visier

Für Claudio Pizarro fallen derzeit laufend statistische Bestwerte. Die Partie in Gladbach wird sein 400. Bundesliga-Spiel. Auch in der ewigen Torschützenliste der Liga rückt ein neuer Rekord näher.
05.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thorsten Waterkamp

Für Claudio Pizarro fallen derzeit laufend statistische Bestwerte. Die Partie in Gladbach an diesem Abend wird sein 400. Bundesliga-Spiel werden und sein 176. für Werder.

Und dann gibt es ja noch die Werder-Bestenliste: Noch wird sie von Marco Bode (101) vor Frank Neubarth und Rudi Völler (je 97) angeführt, Pizarro liegt mit 94 Toren auf Tuchfühlung.

Ob er Bode noch in dieser Saison einholen könne? „Vielleicht schaffe ich das“, sagt Pizarro – und lacht: „Marco hat schon gesagt, dass ich keine Elfmeter mehr schießen darf. Und er will mich verkaufen, bevor ich es schaffe ...“

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+