Werder-Stürmer schuftet fürs Comeback

Pizarro hofft auf baldige Rückkehr

Werders Stürmer Claudio Pizarro lässt nach Wochen der Unklarheit auf eine zeitnahe Rückkehr hoffen. Wegen Beschwerden im Hüft- und Rückenbereich wartet der Peruaner noch auf sein erstes Saisonspiel.
27.09.2016, 15:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Werders Stürmer Claudio Pizarro lässt nach Wochen der Unklarheit auf eine zeitnahe Rückkehr hoffen. Wegen Beschwerden im Hüft- und Rückenbereich wartet der Peruaner noch auf sein erstes Saisonspiel.

Claudio Pizarro hat sich mit einer Kurznachricht auf Twitter zu Wort gemeldet. Nach Wochen des Rätselns über seinen Gesundheitszustand lässt Werders Stürmer nun auf eine baldige Rückkehr hoffen. Das im Tweet eingebettete Video zeigt Pizarro im Kraftraum, auf einem Trampolin trainierend. Dazu schreibt der Peruaner: "Pronto de vuelta al campo!! Bald wieder auf den platz!!! Coming back soon!!!"

Zuletzt hatte Werders Sportchef Frank Baumann kursierende Meldungen, wonach Claudio Pizarro erst im November wieder für Werder Bremen spielen könne, dementiert. "Dafür gibt es keine Grundlage", sagte Baumann. Zwar sei es schwer einzuschätzen, wann der Stürmer wieder spielen könne, doch "ich gehe davon aus, dass er definitiv vor November wieder fit ist", so der Sportchef weiter.

Ursächlich für die unbestimmte Ausfallzeit sollen Beschwerden im Hüft- und Rückenbereich sein, die in Oberschenkel und Wade ausstrahlen. In dieser Spielzeit konnte Pizarro noch kein Pflichtspiel für Werder bestreiten. (wk)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+