Werder Bremen Pizarro legt Trainingspause ein

Bremen. Werder Bremens Torjäger Claudio Pizarro hat am Dienstag wegen eines Infekts nicht trainieren können. Wie lange der Peruaner aussetzen muss, ist unklar. Dafür ist ein anderer Werder-Profi wieder zurück.
24.04.2012, 12:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Werder Bremens Torjäger Claudio Pizarro hat am Dienstag wegen eines Infekts nicht trainieren können. Wie lange der Peruaner aussetzen muss, ist unklar.

Möglicherweise kann Pizarro bereits am Mittwoch wieder ins Training des Fußball-Bundesligisten einsteigen. Dafür kehrte Florian Hartherz nach knapp zweiwöchiger Pause wegen einer Schulterprellung wieder zurück.

Bereits am Montag hatten die Reservisten, die am Wochenende nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen waren, auf dem Platz gestanden.

Ein gutes halbes Dutzend Profis, darunter Marko Arnautovicund die am Wochenende noch gesperrten Sokratis, Clemens Fritz und Sebastian Boenisch, übten mit einem ebenfalls reduzierten Trainerteam, das nur aus Chefcoach Thomas Schaaf und Assistent Wolfgang Rolff bestand. Nach einer Stunde aber war auch schon wieder Feierabend. (dpa/wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+