Werder Bremen vor dem Rückrunden-Start Pizarro und Fritz melden sich fit

Bremen. Am Mittwoch hat sich die Verletztensituation bei Werder Bremen etwas gebessert. Während Philipp Bargfrede, Clemens Fritz und Claudio Pizarro wieder ohne Probleme mittrainieren konnten, sieht es bei den übrigen Patienten weniger gut aus.
18.01.2012, 13:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Am Mittwoch hat sich die Verletztensituation bei Werder Bremen etwas gebessert. Während Philipp Bargfrede, Clemens Fritz und Claudio Pizarro wieder ohne Probleme mittrainieren konnten, sieht es bei den übrigen Patienten weniger gut aus.

Andreas Wolf (Wadenprobleme) absolvierte ein individuelles Training, brach dieses aber vorzeitig ab. Auch wenn Trainer Thomas Schaaf noch keine Prognose für das Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern am Sonnabend (18.30 Uhr im Liveticker) abgeben will, rechnet der Spieler selbst mit seinem Ausfall. "Es sieht nicht gut aus", sagt Wolf.

Marko Arnautovic (Grippe) und Marko Marin (Leistenprobleme) fehlten bei der Einheit am Vormittag, über ihren Einsatz will Schaaf in den kommenden Tagen entscheiden. Aaron Hunt (Rotsperre und Adduktorenverletzung) und Naldo (Knieprobleme) werden gegen Lautern sicher ausfallen.

Immerhin gaben Bargfrede (nach Beckenprellung), Fritz (nach Grippe) und Pizarro (nach Muskelverhärtung) am Mittwochvormittag grünes Licht für einen Einsatz am Sonnabend. Damit kann Schaaf zwar eine ordentliche erste Elf aufstellen, auf der Bank bleibt das Personal aber ganz dünn. (bb/mhd)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+