Leihspieler im Einsatz

Pleiten für Schmidt und Bauer

Kein guter Sonnabend für die Werder-Leihspieler: Sowohl Niklas Schmidt (Wehen Wiesbaden) als auch Robert Bauer (Nürnberg) kassierten Niederlagen.
08.12.2018, 18:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw

Die Aufgabe für Robert Bauer und seine Nürnberger war groß, zu groß. Beim Auswärtsspiel gegen den FC Bayern holte sich der Bundesliga-Aufsteiger eine 0:3 (0:2)-Pleite ab. Bauer spielte als Rechtsverteidiger durch und gab in der ersten Halbzeit einen Torschuss ab, der aber deutlich am Münchener Kasten vorbeiging. Somit warten die Nürnberger seit nunmehr acht Bundesliga-Spielen auf einen Sieg.

Auch ein Blitzstart half Niklas Schmidt und Drittligist Wehen nicht, um Punkte aus Osnabrück mitzunehmen. Manuel Schäffler brachte die Wiesbadener beim Tabellenführer in der ersten Minute in Führung, doch der VfL drehte die Partie noch vor der Pause und siegte 2:1. Schmidt, als zweite Sturmspitze neben Schäffler aufgeboten, kam über die komplette Spielzeit zum Einsatz. Auffälligste Szene des 20-Jährigen: In der zweiten Halbzeit legte er perfekt vor für Schäffler, der die Großchance zum Ausgleich aber vergab. Wehen verpasste es durch die Niederlage, sich an die Spitzengruppe heranzupirschen, und steht aktuell auf dem siebten Platz.

Ein anderer Werder-Leihspieler ist erst am Montag gefordert: Dann gastiert Rechtsverteidiger Luca Zander um 20.30 Uhr mit dem FC St. Pauli beim VfL Bochum – ein Zweitliga-Topspiel.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+