Werder Bremen Prödl erleidet Nasenbeinbruch

Kaiserslautern. Sebastian Prödl hat im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern anscheinend eine schwere Gesichtsverletzung erlitten. "Es ist zumindest ein Nasenbeinbruch", so Werder-Boss Klaus Allofs. Wie lange Prödl ausfallen wird, ist offen.
21.01.2012, 20:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Kaiserslautern. Werders Innenverteidiger Sebastian Prödl hat am Sonnabend im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern (0:0) anscheinend eine schwere Gesichtsverletzung erlitten.

Prödl war im FCK-Strafraum von seinem Gegenspieler Dorge Kouemaha, der per Fallrückzieher klären wollte, mit voller Wucht im Gesicht getroffen worden.

"Es ist zumindest ein Nasenbeinbruch. Er ist im Krankenhaus", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs. "Es sieht wirklich nicht so harmlos aus." Wie lange der Österreicher Prödl ausfallen wird, ist offen. (sid)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+