Erst Werder, jetzt Wolfsburg Psychologe Marlovits hilft im Abstiegskampf

Psychologe Andreas Marlovits hat bereits Werder im Abstiegskampf geholfen - nun unterstützte er auch den VfL Wolfsburg. Besonders Stürmer Mario Gomez ist von Marlovits' Arbeit angetan.
30.05.2017, 19:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Psychologe Andreas Marlovits hat bereits Werder im Abstiegskampf geholfen - nun unterstützte er auch den VfL Wolfsburg. Besonders Stürmer Mario Gomez ist von Marlovits' Arbeit angetan.

Der Erfolg in der Relegation gegen Braunschweig, er ist für Gomez zweifelsfrei mit der Hilfe des Psychologen verbunden. "Ich denke, dass es dem einen oder anderen ein paar Prozentpunkte gebracht hat. Und dann hat es schon komplett seinen Sinn erfüllt", sagte der 31-Jährige nach Erfolg im Rückspiel. "Die zwei Spiele sind nur im Kopf abgelaufen, das hatte nichts mit Qualität zu tun."

In solch einer Situation sei es "doch das Normalste der Welt, dass man sich jemanden dazu holt, der Spezialist dafür ist, den Kopf gut einzustellen", sagte Gomez. "Vielleicht gibt es die Schlagzeile: Psycho hat Wolfsburg gerettet. Dann freue ich mich, dann ist es wunderschön, dann hat es sich gelohnt, dass wir ihn geholt haben."

Marlovits arbeitete bereits im Januar 2015 nach dem Unfall-Tod des Belgiers Junior Malanda mit der Wolfsburger Mannschaft. Unter anderem betreute er auch Hannover 96 nach dem Selbstmord von Robert Enke sowie Werder Bremen im Kampf um den Klassenerhalt in der Vorsaison. (mbü)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+