Stimmen zum Spiel Schaaf: "Wir hätten die Partie entscheiden müssen"

Augsburg. Nach dem 1:1 zwischen dem FC Augsburg und Werder Bremen sind sich alle einig: der Punktgewinn ist glücklich für die Gastgeber. Doch finden Thomas Schaaf und Klaus Allofs auch kritische Worte für das Werder-Team.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Augsburg. Nach dem 1:1 zwischen dem FC Augsburg und Werder Bremen sind sich alle einig: der Punktgewinn ist glücklich für die Gastgeber. Doch finden Thomas Schaaf und Klaus Allofs auch kritische Worte für das Werder-Team. Hier sind die Stimmen zum Spiel.

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen):"Bei so vielen klaren Chancen muss irgendein Ding mal reingehen, dann wird das Spiel leichter für uns, weil Augsburg nicht so kompakt stehen kann. So war es schwierig und wir konnten unser Spiel erst spät durchbringen. In der ersten Halbzeit haben wir uns schwer getan, danach war die Leistung okay. Aber wir hätten die Partie entscheiden müssen."

Klaus Allofs (Sportdirektor Werder Bremen):"Wir haben katastrophale Fehler gemacht und sind erst nach dem Gegentor aufgewacht. Danach war die Leistung dann in Ordnung. Wir hatten viele klare Torchancen, die wir hätten nutzen müssen. Wir hätten am Ende hier gewinnen müssen."

Claudio Pizarro (Torschütze Werder Bremen):"Wir haben in der zweiten Halbzeit gut gespielt und waren sehr dominant, haben aber unsere Chancen nicht genutzt. Wir hatten zuletzt eine schwere Phase mit zwei Niederlagen, uns fehlt derzeit noch die Konstanz. Wir müssen schnell wieder in eine bessere Phase kommen."

Jos Luhukay (Trainer FC Augsburg):"Das 1:1 ist für uns sehr glücklich. Nach dem Gegentor waren wir nur noch in der Defensive, da hatte Werder das Spiel komplett in der Hand. Wenn man die vielen Chancen von Werder sieht, müssen wir mit dem Punkt glücklich sein. Unser Torwart Simon Jentzsch hat uns heute den Punkt festgehalten."

Simon Jentzsch (Torwart FC Augsburg):"Wir sind der FC Augsburg und können uns sicher nicht mit Werder Bremen vergleichen. In der ersten Halbzeit waren wir gleichwertig, wir gehen in Führung, dann hat Bremen aber aufgedreht. Wir können mit dem Punkt heute zufrieden sein."

Axel Bellinghausen (Torschütze FC Augsburg):"Wir haben heute 90 Minuten gefightet, aber konnten dem Bremer Druck am Ende nicht standhalten. Jeder hat heute alles gegeben, so kann man auch mal mit einem Punkt gegen Werder zu Hause zufrieden sein." (bb)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+