Nach verletzungsbedingter Auswechslung

Selkes Einsatz gegen Union gefährdet

Auf den Bremer Zugängen lastet ein Art Fluch: Erst verletzten sich Ömer Toprak und Kevin Vogt nach kurzer Zeit bei Werder, nun erwischte es Davie Selke. Ob er gegen Union Berlin spielen kann, ist offen.
05.02.2020, 00:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Selkes Einsatz gegen Union gefährdet
Von Christoph Bähr
Selkes Einsatz gegen Union gefährdet

Davie Selke lässt sich behandeln.

nordphoto

Es war der kleine Wermutstropfen an einem denkwürdigen Pokalabend: Davie Selke musste kurz nach der Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Werders Torschütze zum 1:0 hatte schon während der ersten Hälfte Probleme mit dem Hüftbeuger, ließ sich in der Pause behandeln und probierte es noch einmal, doch es ging nicht weiter. „Der Hüftbeuger hat zugemacht. Wir wollten dann nichts riskieren“, sagte der Bremer Winterzugang beim TV-Sender Sky.

Ob Selke am Sonnabend im Heimspiel gegen Union Berlin wieder zur Verfügung stehe, könne er noch nicht sagen, erklärte Trainer Florian Kohfeldt am Dienstagabend. Sportchef Frank Baumann meinte: „Er hat keine schlimmere Verletzung, aber mein Gefühl ist, dass es für das Union-Spiel eng wird.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+