Werder Bremen – 1899 Hoffenheim Silvestre fällt im Heimspiel aus

Bremen. In der Partie gegen 1899 Hoffenheim tritt Werder Bremen ohne Ersatz-Innenverteidiger an. Beim Abschlusstraining am Freitag ist Mikeal Silvestre nicht dabei gewesen. Auch Pizarro fehlt am Sonnabend.
10.02.2012, 17:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. In der Partie gegen 1899 Hoffenheim tritt Werder Bremen ohne Ersatz-Innenverteidiger an. Beim Abschlusstraining am Freitag ist Mikeal Silvestre nicht dabei gewesen. Auch Pizarro fehlt am Sonnabend (Liveticker ab 15.30 Uhr).

Mit 17 Profis wird die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf am Sonnabend die Gäste aus Sinsheim empfangen. „Silvestre ist krank. Es ist kein Thema, dass er Samstag spielen wird“, sagt Schaaf am Freitag. Somit stehen den Grün-Weißen nur ihre beiden Innenverteidiger Francois Allfolter und Sokrates zur Verfügung. Silvestre war ursprünglich als Ersatz vorgesehen.

Torjäger Claudio Pizarro fehlt ebenfalls in der Aufstellung, da er seine fünfte Gelbe Karte kassiert hatte. Arnautovic wird vermutlich für ihn im Kader stehen, als zweiter Stürmer wird Markus Rosenberg erwartet. Florian Hartherz spielt voraussichtlich als linker Verteidiger, Clemens Fritz als sein rechtes Gegenstück. Auf der Bank nimmt Niclas Füllkrug Platz, der am Donnerstag seinen Profi-Vertrag mit Werder unterschrieben hat.

Wir berichten am Sonnabend ab 15.30 Uhr im Livetickervon Werders Heimspiel.(gor)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+