Werder-Kader für das Pokalspiel

Skripnik streicht Makiadi und Elia

Der neue Werder-Trainer hat seinen ersten Kader für das DFB-Pokalspiel am Dienstagabend beim Chemnitzer FC benannt - und dabei auf zwei prominente Namen verzichtet. Ein dritter Profi fehlt krankheitsbedingt.
27.10.2014, 15:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Der neue Werder-Trainer hat seinen ersten Kader für das DFB-Pokalspiel am Dienstagabend beim Chemnitzer FC (19 Uhr im Liveticker) benannt - und dabei auf prominente Namen verzichtet.

Sowohl Flügelstürmer Eljero Elia als auch Mittelfeldspieler Cedrick Makiadi fehlen im 18-Mann-Aufgebot, das sich am Montagnachmittag auf den Weg Richtung Chemnitz gemacht hat. Nicht mit dabei ist auch Marnon Busch, allerdings nicht aus Leistungsgründen. Der junge Rechtsverteidiger verpasst das Spiel krankheitsbedingt, er laboriert an einem Magen-Darm-Infekt.

Die freien Plätze im Kader übernehmen wie erwartet Ludovic Obraniak und Levent Aycicek. Die beiden kreativen Mittelfeldspieler hatten unter Robin Dutt zuletzt keine Rolle gespielt - bei Skripnik bekommen sie eine neue Chance. Obraniak, in der laufenden Saison noch ohne Einsatz, darf sich sogar berechtigte Chancen auf einen Platz in der Startelf machen.

Lesen Sie auch

Überraschend hat der Verein das 18-Mann-Aufgebot nach dem Abschlusstraining am Montagnachmittag mitgeteilt - unter Dutt war dies zuletzt ein Geheimnis geblieben.

Der Kader im Überblick: Wolf, Strebinger - Fritz, Caldirola, Galvez, Prödl, Lukimya, Garcia, Gebre Selassie, Kroos, Bartels, Junuzovic, Obraniak, Aycicek, Petersen, Hajrovic, Selke, di Santo.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+