Rangelei im Werder-Training Sokratis geht Arnautovic an

Bremen. Im Werder-Training am Donnerstag sind Marko Arnautovic und Sokratis aneinandergeraten. Nur das Eingreifen der Teamkollegen hat dabei Schlimmeres verhindert.
28.03.2013, 16:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Im Werder-Training am Donnerstag sind Marko Arnautovic und Sokratis aneinandergeraten. Nur das Eingreifen der Teamkollegen hat dabei Schlimmeres verhindert.

Auslöser der Rangelei war eine Szene im Trainingsspiel. Sokratis hatte Gegenspieler Arnautovic gefoult und wollte dem am Boden liegenden Österreicher wieder aufhelfen. Arnautovic schlug allerdings den ausgetreckten Arm des Griechen weg.

Die Szene eskalierte endgültig, als Arnautovic Sokratis etwas zurief - offenbar eine Beleidung. Der Grieche stürmte erneut auf Arnautovic zu und packte diesen an der Gurgel. Mehrere Werder-Profis, darunter Mehmet Ekici und Assani Lukimya, eilten herbei um die Streithähne zu trennen. Vor allem Sokratis war aber kaum zu beruhigen. Das Wortgefecht zwischen beiden dauerte noch weiter an.

Lesen Sie auch

Das Trainingsspiel war nach dieser Szene beendet, Trainer Thomas Schaaf schickte seine Mannschaft umgehend zum Auslaufen, wobei er Arnautovic und Sokratis deutlich voneinander trennte.

Während Arnautovic anschließend vom Trainingsplatz wortlos vorbei an Presse und Fans direkt in die Kabine sprintete, gab Sokratis noch Auskunft. "Es ist nichts gewesen", so der Grieche über die heftige Rangelei. Auch Schaaf war bemüht, den Vorfall herunterzuspielen. Der Trainer sprach von einer "normalen Szene", die im Training eben mal vorkommt.

Positive Nachrichten gab es derweil in Sachen Aleksandar Ignjovski. Der Serbe konnte die Einheit am Nachmittag komplett absolvieren und meldete sich anschließend fit zurück. Er steht entsprechend für das Spiel bei Mainz 05 am Sonnabend (15.30 Uhr im Liveticker) bereit. (hop/bb)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+