Werder-Profis in den Nationalteams Sokratis gewinnt EM-Test mit Griechenland

Bremen. Von Werder Bremens Nationalspielern ist am Donnerstag nur Sokratis im Einsatz gewesen. Aleksandar Ignjovski hat beim Spiel Frankreich gegen Serbien gefehlt, Tim Wiese beim deutschen Sieg gegen Israel nur auf der Ersatzbank gesessen.
01.06.2012, 09:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Von Werder Bremens Nationalspielern ist am Donnerstag nur Verteidiger Sokratis im Einsatz gewesen. Der Abwehrspieler gewann mit der griechischen Nationalmannschaft ein Freundschaftsspiel gegen Armenien im Grenzlandstadion mit 1:0 (1:0).

Sokratis stand für die Hellenen eine Stunde auf dem Platz und wurde in der 60. Minute gegen Grigoris Makos ausgewechselt.

Aleksandar Ignjovski kam bei der 0:2 (0:2)-Niederlage Serbiens in Frankreich nicht zum Einsatz. Tim Wiese saß beim deutschen 2:0 (1:0)-Erfolg in Leipzig gegen Israel die komplette Spielzeit auf der Ersatzbank.

Am Mittwochabend waren bereits Markus Rosenberg und Francois Affolter im Einsatz gewesen. Während der Schwede Rosenberg beim 3:2 gegen Island immerhin eine Halbzeit lang mitspielen durfte, saß Affolter bei der Schweizer 0:1-Niederlage gegen Rumänien erneut nur auf der Ersatzbank.

Am Freitag empfängt Österreich mit dem Werder-Trio Sebastian Prödl, Marko Arnautovic und Zlatko Junuzovic EM-Gastgeber Ukraine zum Testspiel. Einen Tag später trifft Sebastian Boenisch mit dem zweiten EM-Gastgeber Polen auf Andorra. Am 5. Juni testet Österreich dann erneut gegen Rumänien.

In der südamerikanischen Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien trifft Peru am 3. Juni auf Kolumbien. Noch-Werder-Torjäger Claudio Pizarro kann aber wegen einer Muskelverletzungnicht mitwirken.

Rosenberg, Wiese und Sokratis sind mit ihren Ländern für die EM qualifiziert, das Österreich-Trio, Affolter und Ignjovski hingegen nicht. (sto/bb)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+