Top-Facts zum Düsseldorf-Spiel

Tore, Allofs und das Jubiläum

Werder empfängt mit der Fortuna einen gern gesehenen Gast im Weserstadion. Für die Gäste steht ein ganz besonderes Spiel an, in dem Tore garantiert sein dürften.
15.12.2018, 10:52
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Rommel
Tore, Allofs und das Jubiläum
nordphoto

Werder liegt deutlich vorn:

48 Mal standen sich beide Klubs in der Bundesliga und im DFB-Pokal gegenüber und die Gesamtbilanz spricht doch recht eindeutig für Werder: 21 Siege konnte Bremen einfahren, “nur” 15 bisher die Fortuna, bei einem Torverhältnis von 87:76. In der Bundesliga ist das Bild fast identisch, 19 Werder-Siegen stehen 13 Düsseldorfer Siege gegenüber. Nur im DFB-Pokal ist die Bilanz mit je zwei Siegen ausgeglichen.

Letzte Niederlage ist lange her:

In der jüngeren Vergangenheit gab es nicht besonders viele Spiele zwischen beiden Klubs, weil sich Düsseldorf zwischenzeitlich sogar bis in die Regionalliga verabschiedet hatte. Werder Bremen verlor nur eins der letzten zehn Bundesligaspiele gegen die Fortuna (fünf Siege, vier Remis). Im November 1996 setzte es gegen den späteren Absteiger ein 1:4 im Düsseldorfer Rheinstadion.

Gern gesehener Gast:

Noch klarer ist die jüngere Bilanz bei Bremer Heimspielen: Werder verlor zu Hause keines seiner letzten 15 Bundesligaduelle gegen Düsseldorf (elf Siege, vier Remis). Nur gegen Hannover 96 weist Werder zu Hause aktuell eine ebenso lange Serie vor. Und die Fortuna blieb nur beim VfB Stuttgart (18 Partien zwischen 1967 und 1992) in der Bundesliga auswärts mehr Partien in Folge sieglos als in Bremen. Die letzte Werder-Niederlage im Weserstadion gab es im April 1977 (1:2). Kaum zu glauben, aber da war selbst Claudio Pizarro noch gar nicht geboren.

Düsseldorfer Jubiläum:

In der ewigen Tabelle der Bundesliga liegt die Fortuna auf Rang 20, eingerahmt vom TSV 1860 und dem SC Freiburg. Und am Freitag stehen die Rheinländer vor dem Jubiläum: Das Spiel in Bremen ist das 800. der Fortuna in der Bundesliga.

Tore garantiert:

Bei Spielen mit Düsseldorfer Beteiligung fielen bis auf die Partie beim VfB Stuttgart immer Tore, Werder hat in dieser Saison noch gar nicht 0:0 gespielt. Und: Werder traf beim 1:2 gegen die Bayern im 14. Bundesligaspiel in Folge mindestens einmal. Das ist gemeinsam mit 1899 Hoffenheim die aktuell längste Serie dieser Art im deutschen Oberhaus.

Bremer Negativserien:

Bremen kassierte in den letzten fünf Bundesligaspielen vier Niederlagen und holte nur einen Punkt (1:1 in Freiburg am 12. Spieltag) - die wenigsten aller Bundesligisten in diesem Zeitraum. Dabei kassierte Werder 14 Gegentreffer, was in dieser Rubrik Ligahöchstwert ist.

Allofs treffsicher gegen Werder:

Im direkten Vergleich beider Klubs darf sich Bremens ehemaliger Manager und Geschäftsführer Werder-Schreck nennen. Für die Fortuna traf Allofs in Spielen gegen Werder acht Mal, so oft wie sonst kein Fortune. Auf Bremer Seite waren Rudi Völler und Frank Neubarth mit ebenfalls acht Treffern am erfolgreichsten gegen Düsseldorf. Vier seiner acht Tore erzielte Neubarth übrigens bei Werders höchstem Sieg gegen Düsseldorf überhaupt: Im Februar 1986 gab es im Weserstadion ein sattes 7:3.

Die Umfrage zum Spiel gibt es hier:

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+