„Er kann jetzt nicht schlecht sein“