Lange Pause Verliehener Werder-Profi Schönfelder schwer am Knie verletzt

Oscar Schönfelder hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen. Der von Werder an Jahn Regensburg verliehene Profi wird lange pausieren müssen.
06.07.2022, 21:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maik Hanke

Das ist eine ganz bittere Nachricht: Der von Werder Bremen an Jahn Regensburg verliehene Profi Oscar Schönfelder hat sich schwer am Knie verletzt und muss sich auf eine lange Pause einstellen.

Wie der Zweitligist am Mittwochabend mitteilte, hat sich der 21-Jährige am Dienstag im Training eine Kreuzband- und Meniskusverletzung zugezogen, die operiert werden muss. Die genaue Diagnose und eine Prognose über die Ausfallzeit teilte der SSV Jahn Regensburg nicht mit. Sollte das Kreuzband aber gerissen sein, würde Oscar Schönfelder definitiv mehrere Monate fehlen.

Eigentlich wollte der junge Profi in dieser Saison endlich seinen Durchbruch schaffen. Um mehr Spielpraxis zu sammeln und sich persönlich weiterzuentwickeln, hatte sich Oscar Schönfelder für die nächste Saison von Werder Bremen zu Jahn Regensburg verleihen lassen. Doch nun muss er zunächst einen herben Rückschlag hinnehmen.

„Die Diagnose ist bitter für Oscar, aber selbstverständlich auch für uns. Gerade weil Oscar in den ersten Wochen hier einen tollen Eindruck hinterlassen hat“, sagt Jahn-Geschäftsführer Roger Stilz in einer Vereinsmitteilung. „Wir werden ihm selbstredend in den kommenden Monaten die volle Unterstützung zukommen lassen und hoffen auf einen guten Heilungsverlauf.“ Via Twitter schickte auch der SV Werder Bremen bereits öffentlich gute Genesungswünsche: „Gute Besserung, Oscar! Werd schnell wieder fit!“

Oscar Schönfelder war 2020 aus der U19 von Mainz 05 zu Werder Bremen gewechselt. Während er in seiner ersten Saison am Osterdeich noch nicht bei den Profis zum Einsatz kam, wurde er in der vergangenen Saison in der 2. Bundesliga immerhin zehn Mal eingewechselt. Dabei gelang ihm eine Torvorlage. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+