Werder Bremen Vertrag mit Husejinovic aufgelöst

Bremen. Werder Bremen hat den Vertrag mit Said Husejinovic aufgelöst. Bereits Ende der vergangenen Saison hatte Trainer Thomas Schaaf ihm mitgeteilt, dass Werder nicht mehr mit ihm plane.
29.07.2011, 09:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Der Vertrag mit Said Husejinovic ist vorzeitig aufgelöst worden. Ursprünglich wäre er noch ein Jahr gelaufen. Bereits Ende der vergangenen Saison hatte Trainer Thomas Schaaf ihm mitgeteilt, dass Werder nicht mehr mit ihm plane.

Ein Transfer zum griechischen Erstligisten Skoda Xanthi scheiterte. "Said konnte sich leider bei uns nicht durchsetzen und hätte bei der Konkurrenzsituation auch zukünftig keine große Rolle in unserem Kader gespielt", sagte Werder-Chef Klaus Allofs.

Husejinovic (23) kam vor drei Jahren vom FK Sloboda Tuzla aus Bosnien-Herzegowina nach Bremen und spielte nur zehnmal in der Bundesliga. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+