Beim Pokalspiel gegen Greuther Fürth Das ist Werders Startelf

Im DFB-Pokal steht die nächste machbare Aufgabe an, gegen Fürth will Werder in die Runde der letzten Acht. Florian Kohfeldt bringt die bestmögliche Elf - und verzichtet auf ein Duo aus der Rasselbande.
02.02.2021, 19:57
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Rommel

Im Vergleich zum Ligaspielen vor einigen Tagen gegen Schalke wechselt Kohfeldt an diesem Dienstagabend auf vier Positionen: Jean-Manuel Mbom, Felix Agu und Leo Bittencourt bekommen eine Pause, das Trio sitzt auf der Bank. Dafür beginnen Kevin Möhwald, Ludwig Augustinsson und Milot Rashica - also genau jene drei Spieler, die am Sonnabend gegen Schalke den Umschwung in der zweiten Halbzeit einläuteten.

Lesen Sie auch

Nicht dabei sind Ömer Toprak, für den es nach einem Schlag aufs Knie nicht gereicht hat, und der ebenfalls noch angeschlagene Davie Selke. Toprak wird in der Dreierkette von Niklas Moisander ersetzt, sitzt aber auf der Bank.

Zurück im Kader ist übrigens Nick Woltemade, Zwolle-Rückkehrer Michael Zetterer dagegen nicht. Eduardo Dos Santos Haesler ist auch heute wieder der Pavlenka-Ersatz. Es fehlen weiterhin Patrick Erras, Christian Groß und Niclas Füllkrug (alle drei verletzt) und natürlich der nach Brügge abgewanderte Tahith Chong.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+