Duo trainiert wieder mit Vogt und Bargfrede zurück

Auch am Montag wurde bei Werder geheim trainiert, nur kurz durften Medienvertreter zuschauen. Zu sehen gab es die Rückkehr von Kevin Vogt und Philipp Bargfrede. Darüber hinaus gibt es Änderungen im Terminplan.
02.03.2020, 16:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Vogt und Bargfrede zurück
Von Malte Bürger

Die Bremer Profis haben sich zuletzt rar gemacht. Durch die jüngste Spielabsage am Wochenende gab es notgedrungen nicht allzu viel von ihnen zu sehen, wenn stattdessen trainiert wurde, geschah das obendrein unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das war am Montagnachmittag nicht anders – allerdings durften Medienvertreter zumindest 15 Minuten schauen, wie sich die Personallage bei Werder aktuell gestaltet. Und so bekamen die anwesenden Journalisten zu sehen, dass gleich zwei Spieler wieder mit dabei waren, die zuletzt verletzungsbedingt gefehlt hatten: Innenverteidiger Kevin Vogt und Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede.

Weitere Auskünfte zu ihrem Gesundheitsstand gab es allerdings nicht, Chefcoach Florian Kohfeldt dürfte erst am Dienstagmorgen während der Pressekonferenz vor dem Pokal-Auftritt verraten, ob das Duo für einen Einsatz gegen Eintracht Frankfurt infrage kommt. Gleiches gilt für Fin Bartels und Claudio Pizarro, die am Montag abseits der Mannschaft jeweils ein individuelles Programm abgespult hatten. Das Viertelfinal-Duell in Hessen sorgt zudem dafür, dass Werder auch in den kommenden Tagen weitgehend ungestört und unbeobachtet von den eigenen Fans üben wird. Am Dienstag folgt zunächst ein weiteres Geheimtraining, ehe unmittelbar nach dem Pokalspiel auf eine Rückreise nach Bremen verzichtet wird. Der Werder-Tross bleibt zunächst bis Freitag in Frankfurt, ehe es dann direkt weiter in die Hauptstadt geht. Dort heißt der nächste Gegner im Berliner Olympiastadion am Sonnabend im Bundesliga-Abstiegskampf Hertha BSC.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+