Kapitän Friedl lobt sein Team