Wolfsburg gegen Stuttgart Was ist mit den Zwischenständen?

Am Sonnabend ist Werder im schlechtesten Fall auch von dem Ergebnis der Partie Wolfsburg gegen Stuttgart abhängig. Die große Frage: Sollen die Zwischenergebnisse aus Wolfsburg im Weserstadion eingeblendet werden?
12.05.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Was ist mit den Zwischenständen?
Von Marc Hagedorn

Am Sonnabend ist Werder im schlechtesten Fall auch von dem Ergebnis der Partie Wolfsburg gegen Stuttgart abhängig. Die große Frage: Sollen die Zwischenergebnisse aus Wolfsburg im Weserstadion eingeblendet werden?

Wenn Werder am Sonnabend im Weserstadion gegen Eintracht Frankfurt spielt, findet knapp 200 Kilometer südöstlich ein Bundesliga-Spiel statt, das für Werder auch interessant ist. Der VfL Wolfsburg empfängt den dritten Abstiegskandidaten VfB Stuttgart.

Wird Werder die Zwischenstände aus Wolfsburg auf der Videotafel einblenden? Die Sportliche Leitung hat das noch nicht entschieden. Clemens Fritz sagt zwar, dass man als Spieler nicht jedes Ergebnis mitbekomme. „Aber“, so der Kapitän, „in Köln sind gefühlt alle fünf bis acht Minuten Zwischenstände eingeblendet worden, das ist dann irgendwie schon präsent.“ (mhd)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+