Freiwillige Isolation

Wegen Corona in seinem Umfeld: Möhwald verpasst Werder-Start

Als um 19.30 Uhr Werders erste Startelf der Zweitliga-Saison bekannt wurde, fehlte ein Name überraschend. Kevin Möhwald hat sich nach einem Coronafall im privaten Umfeld in freiwillige Isolation begeben.
24.07.2021, 19:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Björn Knips
Wegen Corona in seinem Umfeld: Möhwald verpasst Werder-Start

Fehlt Werder zum Auftakt: Kevin Möhwald.

nordphoto GmbH / gumzmedia

Einer fehlte nicht nur in der Aufstellung des SV Werder Bremen, sondern auch im 20er-Kader für das Heimspiel gegen Hannover 96: Kevin Möhwald. Der 28-Jährige hat sich am Freitagabend in eine „freiwillige Isolation begeben, nachdem ein positiver COVID-19-Befund in seinem persönlichen Umfeld festgestellt worden ist“, teilte der Verein knapp eine Stunde vor dem Anpfiff mit. Möhwald selbst sei negativ getestet worden. 

„Wir haben kurz vor dem Abschlusstraining von dem positiven Ergebnis aus Kevins Umfeld erfahren und direkt mit ihm besprochen, dass er sich in freiwillige Isolation begibt. Dort wird er die nächsten Tage verbringen. Er wird in dieser Zeit täglich getestet. Wir wollen damit alle Eventualitäten ausschließen und die übrigen Spieler, das Trainerteam und den Staff schützen“, wird Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball bei Werder Bremen, in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Milos Veljkovic verpasst das Spiel ebenfalls wegen Corona. Der Serbe war schon vor gut einer Woche positiv auf Covid-19 getestet worden und befindet sich seitdem in Quarantäne. Veljkovic hatte auch mit leichten Symptomen zu kämpfen, berichtet unlängst Trainer Markus Anfang

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+