DFB-Pokal-Auslosung Wer sind Werders mögliche Gegner?

Am Sonntagabend schreitet Ex-Profi Sebastian Kehl zur Tat: Der einstige BVB-Spieler wird die erste Runde des DFB-Pokals auslosen. Und für Werder gibt es viele mögliche Gegner.
11.06.2017, 14:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Werder befindet sich als Bundesligist in Lostopf zwei. Somit treffen die Bremer in der ersten Runde des DFB-Pokals 2017/2018 auf eine Mannschaft aus dem ersten Lostopf – und dazu gehören die Amateurvereine, die sich über die jeweiligen Landespokalwettbewerbe qualifiziert haben, der Tabellenfünfzehnte der abgelaufenen Zweitliga-Saison (Arminia Bielefeld), die Zweitliga-Aufsteiger (MSV Duisburg, Holstein Kiel, Jahn Regensburg) und -Absteiger (1860 München, Würzburger Kickers, Karlsruher SC) sowie der Tabellenvierte der abgelaufenen Drittliga-Spielzeit (1. FC Magdeburg).

Auf folgende Teams könnte Werder in der ersten Runde des DFB-Pokals treffen: Arminia Bielefeld, 1860 München, Würzburger Kickers, Karlsruher SC, MSV Duisburg, Holstein Kiel, Jahn Regensburg, 1. FC Magdeburg, FC Nöttingen, 1. FC Schweinfurt 05, BFC Dynamo, FC Energie Cottbus, Leher TS, Eintracht Norderstedt, Wehen Wiesbaden, Hansa Rostock, Bonner SC, Rot-Weiß Essen, VfL Osnabrück, Lüneburger SK Hansa, SpVgg. Unterhaching, Schweinfurt 05, TuS Koblenz, 1. FC Saarbrücken, Chemnitzer FC, Germania Halberstadt, SV Eichede, 1. FC Rielasingen-Arlen, SV Morlautern, Rot-Weiß Erfurt, SC Paderborn und die Sportfreunde Dorfmerkingen.

Die Auslosung beginnt um 17.50 Uhr in der ARD-„Sportschau“. Neu ist ab dieser Saison, dass die Auslosung einen festen Sendeplatz in der „Sportschau“ hat und fortan immer im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund stattfindet. Ausgespielt wird die erste Runde des DFB-Pokals 2017/2018 zwischen dem 11. und 14. August.

In der vergangenen Pokalsaison schied Werder bereits in der ersten Runde gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte aus (1:2), im Jahr zuvor hatten die Bremer noch das Halbfinale erreicht. Dort gab es dann jedoch eine 0:2-Niederlage bei Bayern München. In der Saison 2014/2015 war nach einer 1:3-Schlappe gegen Arminia Bielefeld im Achtelfinale Schluss.

Wesentlich bitterer verliefen die drei Pokalauftritt zuvor: Nach Pleiten gegen die damaligen Drittligisten 1. FC Saarbrücken (2013/2014, 1:3 n.V.), Preußen Münster (2012/2013, 2:4 n.V.) und 1. FC Heidenheim (2011/2012, 1:2) gab es jeweils das Aus direkt in der ersten Runde. (fel/mbü)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+