Der Rücken macht Probleme Werder bangt um Augustinsson

Die Hoffnung war da, aber es ging nicht: Ludwig Augustinsson ist vor dem Werder-Auftritt gegen Hoffenheim nicht fit geworden. Ob der Schwede am Freitag gegen Frankfurt spielen kann, steht auch noch nicht fest.
22.02.2021, 10:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

„Wir sind sehr vorsichtig wegen seiner Vorgeschichte“, sagte Kohfeldt, der Augustinsson gar nicht erst mit nach Sinsheim genommen hatte. Werders Linksverteidiger war Mitte Februar im Heimspiel gegen Freiburg (0:0) nach einem Krampf vorzeitig ausgewechselt worden. Seitdem hat er nicht mehr mit der Mannschaft trainiert. Als Ursache gelten muskuläre Probleme.

Lesen Sie auch

„Er hat eine Blockade im Rücken, die in den Oberschenkel ausstrahlt“, sagte Kohfeldt über Augustinsson, der in der laufenden Saison bereits sechs Spiele wegen muskulärer Beschwerden verpasst hat. Werder möchte deshalb kein Risiko eingehen, möchte einen längeren Ausfall des 26-Jährigen unbedingt vermeiden. Kohfeldt ist allerdings optimistisch, dass die Zeit zur Genesung bis Freitag reichen könnte: „Ich hoffe, dass es klappt.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+