Gerüchte um Kruse-Rückkehr Baumann lacht und „kann nichts ausschließen“

Seit Tagen wird Max Kruse mit einer Rückkehr nach Bremen in Verbindung gebracht. Werder-Sportchef Frank Baumann wollte die Gerüchte nicht kommentieren - womöglich ist eine Entscheidung aber schon gefallen.
10.07.2020, 14:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Baumann lacht und „kann nichts ausschließen“
Von Malte Bürger

Natürlich musste die Frage kommen. Schließlich kursiert das Gerücht schon eine ganze Weile. Kommt Max Kruse nun also zurück zu Werder oder nicht? „Ich mag Max, aber ich habe noch nicht drüber nachgedacht. Es ist ein Gerücht und deswegen möchte ich das gar nicht kommentieren“, sagte Trainer Florian Kohfeldt am Freitag. Und auch Sportchef Frank Baumann ließ sich nicht aus der Reserve locken. „Ich habe ja schon mal gesagt, dass ich im Fußball grundsätzlich nichts ausschließen kann“, sagte er mit einem breiten Grinsen, das die Gerüchte eher nährte als sie zu beenden. „Allerdings werde ich auch weiterhin keine Gerüchte kommentieren.“

In der Bremer Fanlandschaft darf also weiter munter spekuliert werden, geht es nach einem türkischen Medienbericht, dann wird Kruse demnächst jedoch für einen anderen Klub spielen: nämlich Union Berlin. Die türkische Nachrichtenagentur ‚DHA‘ vermeldete am Freitag, dass der Verein aus der Hauptstadt „die nächste Station“ des Offensivspielers werde. Der 32-Jährige hatte zuletzt seinen Vertrag bei Fenerbahce einseitig aufgelöst und anschließend öffentlichkeitswirksam erklärt, dass er nicht nur gern wieder in die Bundesliga zurückwechseln würde, sondern auch im Grunde für jeden Klub finanzierbar sei. Zwei Voraussetzungen, die auch den Werder-Verantwortlichen gefallen könnten. Florian Kohfeldt sagte dennoch lachend: „Er hat mir nicht gesagt, wie viel weniger Geld er haben möchte.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+