Doch noch ein Einsatz zum Abschied?

Pizarro beginnt Reha-Training

Mit einer Muskel-Verletzung fällt Claudio Pizarro derzeit aus, jetzt ist er ins Reha-Training eingestiegen. Rechtzeitig, um zum Karriere-Ende noch mal zu spielen? Frank Baumann hat Hoffnung auf ein Comeback.
28.05.2020, 11:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Pizarro beginnt Reha-Training
Von Christoph Sonnenberg
Pizarro beginnt Reha-Training
Nordphoto

Dass es seine letzte Saison ist, steht fest. Wie Claudio Pizarro sich nach seiner langen und erfolgreichen Karriere verabschiedet, ist noch offen. Aktuell fehlt er verletzungsbedingt, ein Oberschenkelmuskel macht Probleme. Am Dienstag unterzog sich Pizarro einer ausgiebigen Untersuchung, jetzt beginnt er mit seiner Vorbereitung auf sein geplantes Comeback.

„Claudio ist im Reha-Training„, sagt Frank Baumann. „Aber es wird noch ein wenig dauern, bis er uns wieder zur Verfügung steht. Einen genauen Zeitpunkt können wir nicht sagen.“ Seinen letzten Einsatz hatte Pizarro beim 2:2 in Berlin Anfang März, der letzten Partie vor der Corona-Pause. In der Vorbereitung auf den Re-Start verletzte er sich dann und fehlt jetzt.

Am 27. Juni ist das letzte Saisonspiel, so ist es zumindest geplant. Es könnten zwei weitere folgen, die zur Relegation. Entsprechend besteht also durchaus die Möglichkeit, dass sich Pizarro mit einem Einsatz verabschiedet und nicht verletzt in den Fußballer-Ruhestand geht. „Die Hoffnung, dass Claudio zum Einsatz kommt, ist da", sagt Baumann.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+