4:4 gegen Leipzig bei „Home Challenge“

Selke gibt Werder-Sieg spät aus der Hand

Mit Davie Selke und Erhan „Dr. Erhano“ Kayman trat Werder in der „Bundesliga Home Challenge“ gegen Leipzig an. Lange führten die Bremer, doch am Ende mussten sie sich mit einem Remis begnügen.
06.04.2020, 13:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Selke gibt Werder-Sieg spät aus der Hand

Davie Selke verlor an der Playstation gegen Nordi Mukiele.

nordphoto

Eigentlich ist Werder im E-Sport als deutscher Meister das Maß aller Dinge, doch in der „Bundesliga Home Challenge“ läuft es nicht wirklich rund für die Bremer. In dem Wettbewerb treten jeweils ein E-Sportler und ein Bundesliga-Profi für den Klub an. Nachdem Maximilian Eggestein und Michael „MegaBit“ Bittner zum Auftakt gegen Nürnberg verloren hatten, mussten sich Davie Selke und Erhan „Dr. Erhano“ Kayman am vergangenen Wochenende mit einem 4:4 gegen Leipzig begnügen.

In der Fußballsimulation „Fifa 20“ gewann Kayman an der Playstation zunächst mit 3:2 gegen Leipzigs E-Sportler Moritz Mäde. Selke musste sich danach Nordi Mukiele mit 1:2 geschlagen geben, sodass das Gesamtergebnis 4:4 lautete. Selke kassierte das entscheidende Gegentor erst spät und haderte mit seinem Abwehrfehler. „Natürlich hätte ich gerne gewonnen. Wenn ich den Ball da aus dem Sechzehner schlage, passiert nichts mehr, das ärgert mich“, wird er auf der Klubwebseite zitiert.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+