Werder nimmt das Training wieder auf Selke und Bittencourt zurück auf dem Platz

Werder nimmt am Montag das Training nach der kurzen Weihnachtspause wieder auf. Davie Selke und Leo Bittencourt können nach ihren Verletzungen wieder mittrainieren.
28.12.2020, 15:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Selke und Bittencourt zurück auf dem Platz
Von Christoph Bähr

Nach dreieinhalb freien Tagen sind die Werder-Profis am Montag wieder an die Arbeit gegangen. Nach den Corona-Tests am Morgen, die allesamt negativ ausfielen, stand am Nachmittag eine Trainingseinheit auf dem Programm. Personell hatte Clemens Fritz, Leiter Profifußball, zwei gute Nachrichten zu verkünden: Davie Selke und Leo Bittencourt konnten nach ihren Verletzungen wieder mit der Mannschaft trainieren.

Niclas Füllkrug soll nach seiner hartnäckigen Wadenverletzung dann am Dienstag wieder Teile des Teamtrainings mitmachen. Ob der Stürmer am Sonnabend beim Heimspiel gegen Union Berlin dabei sein könne, sei noch völlig offen, sagte Fritz. „Wir müssen abwarten, wie er die Belastung verträgt. Es ist zumindest nicht ausgeschlossen, dass er gegen Union im Kader steht.“

Gegen die Berliner wahrscheinlich wieder einsatzbereit ist Marco Friedl, der das Pokalspiel in Hannover wegen einer Oberschenkelverletzung verpasste. Der Abwehrspieler trainierte am Montag zwar noch nicht mit, soll laut Fritz aber im Laufe der Woche wieder voll einsteigen. Milot Rashica fehlt dagegen weiterhin wegen einer Sehnenverletzung im Oberschenkel. Ende Januar soll der Offensivspieler voraussichtlich wieder trainieren können, und „er liegt absolut im Zeitplan“, berichtete Fritz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+