Die Noten zum Pokalspiel in Jena

Selke schlampig, Chong sorgt für Schwung

Werder zieht in die 2. Pokalrunde ein durch das 2:0 gegen Carl Zeiss Jena. Auch wenn der Sieg am Ende ungefährdet war, ist bei einigen Spielern noch Raum für eine Leistungssteigerung. Hier die Noten zum Spiel.
13.09.2020, 10:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Selke schlampig, Chong sorgt für Schwung
Von Malte Bürger
Selke schlampig, Chong sorgt für Schwung
Nordphoto

Pavlenka (Note 2)

Viel zu tun hatte er nicht, doch aufgrund etlicher Ungenauigkeiten seiner Vorderleute musste er trotzdem stets hellwach sein. So wie zweimal in der Schlussphase, als er stark parierte.

Augustinsson (Note 3)

Wurde sehr häufig ins Angriffsspiel eingebunden, allerdings fanden seine zahlreichen Flanken lange keinen passenden Abnehmer. Erst nach dem Seitenwechsel landete ein Versuch vor dem 1:0 bei Sargent (49.), auch danach mit guten Momenten.

Moisander (Note 4)

Viele Fans hatten mit Marco Friedl in der Innenverteidigung gerechnet, doch es spielte der wiederernannte Kapitän. Der 34-Jährige agierte solide – mehr aber auch nicht.

Toprak (Note 3)

War der Verteidiger, der noch am meisten Sicherheit ausstrahlte. Das allein genügte jedoch nicht, um die frechen Jenaer nicht zum Zuge kommen zu lassen. Kurz vor der Pause mit einer ganz wichtigen Grätsche, bei der er sich leicht verletzte.

Gebre Selassie (Note 4)

Hatte Werders erste echte gute Chance und dabei Pech, dass er nur den Pfosten traf (18.). Auch danach mit einigen Akzenten, allerdings hatte er im Gegenzug ungewohnte Probleme in der Rückwärtsbewegung, wo ihm Jenas Thomas Steinherr mehrmals entwischte. Dusel, dass es kurz vor der Pause keinen Strafstoß gab, als er Bock unglücklich in die Hacken lief. Kurz darauf mit einem schlimmen Fehlpass, weshalb Toprak Kopf und Kragen riskieren musste.

Erras (Note 4)

Bei seinem Pflichtspieldebüt für Werder wechselte er ständig die Positionen. Mal zog er sich zwischen den Innenverteidiger zurück, dann wieder rotierte er mit Eggestein auf einer variablen Doppelsechs. Störte die gegnerischen Offensivkräfte einige Male in wichtigen Momenten, darüber hinaus eher unauffällig.

Klaassen (ab 46./ Note 3)

Führte sich mit einem Sahnepass auf Bittencourt ein, den dieser jedoch nicht veredelte (58.). Verlieh dem Bremer Spiel auch sonst Struktur und bereitete stark den Chong-Treffer vor.

Bittencourt (bis 74./ Note 5)

Durfte für Klaassen beginnen. War auch oft am Ball, was er daraus machte, war allerdings meist reichlich dünn. Vergab das 2:0 (58.).

Woltemade (ab 74.)

Nicht zu benoten.

M. Eggestein (Note 4)

Es ist eine der spannenden Fragen in dieser Saison: Welchen Maximilian Eggestein gibt es künftig zu sehen? Den von vor zwei Jahren oder den aus den schlimmen vergangenen Monaten. Der Auftritt in Thüringen deutete nicht darauf hin, dass es mit seinen Leistungen wieder steil bergauf geht.

Osako (bis 46./ Note 5)

Weil Werder mit einem 4-2-2-2 begann, brauchte es anstelle eines Flügelspielers einen weiteren Akteur fürs Zentrum – die Wahl fiel auf Osako. Es dauerte eine Weile, ehe dieser positiv ausfiel, ein Distanzschuss ging jedoch vorbei (27.). Und ansonsten? Fand Osako quasi nicht statt. Wieder einmal.

Chong (ab 46./ Note 2)

Sorgte nach seiner Einwechslung direkt für Schwung. Dank Chong hatten die Gastgeber nun endlich mehr zu tun, Krönung war sein schöner Treffer.

Sargent (bis 90.+1/ Note 4)

Werders Trainer hatte seinem Angreifer im Vorfeld quasi eine Startelfgarantie ausgestellt, folglich war er nun auch gegen Jena von Beginn an dabei. War lange ziemlich wirkungslos, steigerte sich nach der Pause und stand beim 1:0 goldrichtig.

J. Eggestein (ab 90.+1)

Nicht zu benoten.

Selke (bis 74./ Note 5)

Nach fünf Treffern in der Vorbereitung durfte er im ersten Pflichtspiel ran. Allzu viel gelang ihm nicht – abgesehen von einem Schuss aufs kurze Eck (43.). Ansonsten in allerlei kleine Scharmützel verstrickt, spielerisch in der vordersten Reihe recht schlampig im Umgang mit dem Ball. Pech bei einem Lattenkopfball (47.)

Füllkrug (ab 74.)

Nicht zu benoten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+