Selke, Bittencourt und Friedl sind zurück

Füllkrugs Einsatz gegen Union bleibt offen

Vor dem Heimspiel gegen Union Berlin gibt es bei Werder positive Nachrichten von den Verletzten, aber auch einen neuen Ausfall. Bei Hoffnungsträger Niclas Füllkrug entscheidet sich ein Einsatz kurzfristig.
01.01.2021, 13:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Füllkrugs Einsatz gegen Union bleibt offen
Von Jean-Julien Beer

Für Werders Gegner Union Berlin wird es gar nicht so einfach, sich auf alle Eventualitäten einzustellen. Denn die Schlüsselpersonalie bleibt bei den Bremern noch offen vor dem ersten Bundesligaspiel des neuen Jahres am Sonnabend (15.30 Uhr, live bei Sky) gegen die Berliner: Ob Niclas Füllkrug nach seiner langen Verletzungspause wieder zum Kader gehört und auch Einsatzminuten bekommt, soll sich erst in einem Gespräch zwischen Trainer Florian Kohfeldt und dem erfahrenen Stürmer entscheiden.

Füllkrug hat in dieser Woche teilweise mittrainiert und wird das Abschlusstraining am Neujahrstag mit dem Team absolvieren, danach soll unter vier Augen geklärt werden, ob es vielleicht mehr Sinn machen könnte, dem Torjäger nach seinen langwierigen Wadenproblemen noch eine komplette Woche Mannschaftstraining zu gönnen. Denkbar ist aber, dass Füllkrug zumindest für einen Joker-Einsatz zum Aufgebot gegen Union gehört.

In jedem Fall stehen die zuletzt verletzten Marco Friedl, Leo Bittencourt und Davie Selke wieder zu Verfügung. Auch bei den im Pokalspiel in Hannover geschonten Kevin Möhwald und Ömer Toprak gibt es keine Probleme mehr.

Den einzigen neuen Ausfall hat Werder außerhalb der Stammelf zu beklagen: Talent Nick Woltemade hat sich eine Virusinfektion zugezogen, bei der Kohfeldt darauf hinweist, dass es keine Corona-Infektion sei. Dennoch könne der Verlauf bei Woltemade „länger dauern oder kürzer ausfallen, das lässt sich jetzt noch nicht abschätzen“, erklärte der Trainer.

Für Milot Rashica (Oberschenkelverletzung) kommen die jetzigen Spiele gegen Union und eine Woche später gegen seinen Fast-Arbeitgeber Leverkusen noch zu früh. Der Angreifer soll laut Kohfeldt vielleicht im nächsten Heimspiel gegen den FC Augsburg wieder dabei sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+