Augustinsson weiter fraglich Erras kehrt ins Training zurück

Bereits am Freitag steht das Heimspiel gegen Köln an. Mit Patrick Erras kehrt ein Profi in den Trainingsbetrieb zurück. Bei Ludwig Augustinsson dauert die Pause aufgrund einer Oberschenkelverletzung an.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkw

Vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln am kommenden Freitag (20.30 Uhr) entspannt sich Werders personelle Situation zumindest im Mittelfeld leicht. In dieser Woche kehrt Patrick Erras zurück ins Mannschaftstraining. Aufgrund einer Oberschenkelverletzung hatte Erras die vergangenen beiden Wochen pausiert. Absolviert der defensive Mittelfeldspieler die Einheiten ohne Probleme, dürfte er ein Kandidat für den Kader gegen Köln sein.

Ob Ludwig Augustinsson gegen den FC dabei ist, ist hingegen fraglich. Eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb ist bei Augustinsson, ebenfalls am Oberschenkel verletzt, noch nicht absehbar. Bei ihm beträgt die Ausfallzeit ebenfalls zwei Wochen. Da mit Felix Agu wegen einer Corona-Infektion auch der zweite Linksverteidiger ausfällt, könnte Florian Kohfeldt gegen Köln erneut gezwungen sein, eine Kompromisslösung zu finden. In den vergangenen Partien gegen Hoffenheim und Frankfurt rückte Manuel Mbom auf die linke Außenbahn.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+