Werbeplakat von Wohninvest beschädigt

Farbbeutel-Anschlag auf das Weserstadion

In der Nacht zu Sonntag haben unbekannte Täter drei Farbbeutel an die Fassade des Weserstadions geworfen. Ziel des Anschlags war ein Werbeplakat des umstrittenen Werder-Sponsors Wohninvest.
17.05.2020, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Farbbeutel-Anschlag auf das Weserstadion

Ein Wohninvest-Werbeplakat wurde mit Farbbeuteln beworfen.

nordphoto

Anschlag mit Farbbeuteln auf das Weserstadion: Unbekannte Täter haben die Fassade und ein Werbeplakat beschädigt. Wie die Bremer Polizei mitteilte, warfen drei vermummte und dunkel gekleidete Täter in der Nacht zu Sonntag gegen 2.45 Uhr mehrere Farbbeutel mit grüner Farbe auf das Stadion. Über die Höhe des entstandenen Schadens machte die Polizei keine Angaben.

Bei dem Plakat, das Ziel des Anschlags war, handelt es sich um Werbung für den Werder-Sponsor Wohninvest am Übergang zwischen Ostkurve und Nordtribüne. Die Immobilienfirma aus Baden-Württemberg zahlt seit Saisonbeginn drei Millionen Euro pro Jahr für die Namensrechte am Stadion. Dass das Weserstadion seitdem offiziell „Wohninvest Weserstadion“ heißt, kommt nicht bei allen Werder-Fans gut an. Immer wieder gab es während der Spiele Proteste gegen Wohninvest. Zudem wurden Werbebanner der Firma, die am Trainingsplatz hingen, gestohlen.

Nach dem Farbbeutelanschlag sucht die Polizei Zeugen. Wer etwas gesehen hat, kann sich unter der Telefonnummer 04 21 / 36 23 88 8 melden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+